W3C España

Navigation

Nachrichten

Die letzten Monate:

Alle Jahre:

» 2009

W3C Tag: “Das Web der Daten und das Web der Menschen”

Veröffentlicht am 18 Juli 2009

Der diesjährige W3C-Tag am 14. September in Berlin ihm Rahmen der XInnovations hat das Motto Das Web der Daten und das Web der Menschen. [mehr...]

W3C Office Event – “Teaching the Web”

Veröffentlicht am 16 Juli 2009

Event Survey

Weiteres Event am 16. Oktober: living with information: ARCHITECTURE AND VISUALIZATION

Vgl. auch weitere FH-Potsdam Events im Oktober 2009

Flyer (inkl. agenda) · Anmeldung · Eventpage in English · Zusammenfassung · Sprecher · Agenda · Logistik · Kontakt

(more…)

“W3C – wie kann ich denn da mitmachen?”

Veröffentlicht am 24 Juni 2009

W3C – was ist das eigentlich? Woher kommen die Webstandards? Und: Wie kann man (d.h. auch Otto Normalverbraucher) da mitmachen, selber etwas bewirken? Der Vortrag gibt eine sehr praktische Einführung in die Arbeitsweise des W3C, für diejenigen die das Web von Morgen gestalten wollen.

(more…)

W3C feiert Fortschritte des Semantischen Webs auf der SemTech 2009

Veröffentlicht am 15 Juni 2009

Produktive Linked Data-Gemeinschaft, e-Government und Industrie zeigen Unterstützung für wachsenden W3C-Standards Stapel

Der technische Stab von W3C und mehr als 30 W3C-Mitglieder werden in dieser Woche auf der Semantischen Technologie Konferenz (SemTech)in San Jose, Kalifornien, dabei sein. Die von W3C-Mitarbeitern und Mitgliederorganisationen geführten Tagungen beleuchten die beschleunigte Frequenz von Einführung und Verwendung der Semantischen Webtechnologien im vergangenen Jahr. Im Speziellen betonen die Vorträge eine produktive Linked Data-Gemeinschaft in der Verwaltung, im Gesundheitswesen, auf dem Finanzsektor und in anderen Industriezweigen, welche sich der Einführung von auf W3C-Standards basierenden Semantischen Webtechnologien widmen. (more…)

Wie implementiert man einen Standard? Eine Anleitung für Praktiker

Veröffentlicht am 01 Juni 2009

RFC 2119 Keywords, normative versus informative Textteile, Konformanz … all dies sind Aspekte aus Standardspeech: Standards der Web- und Internettechnologie werden in einer streng regulierten Form verfasst. Mit der zunehmenden Verbreitung dieser Technologien kommt man auch bei der Entwicklung einfacher Webanwendungen öfter in die Situation einen Blick in die zu Grunde liegenden Spezifikationen werfen zu müssen. Der Vortrag will hier Abhilfe schaffen, indem oben genannte und andere Aspekte der Sprache von Standards näher erläutert werden – von einem Praktiker, für Praktiker gedacht.

(more…)

World Wide Web Konsortium eröffnet Niederlassung im Senegal

Veröffentlicht am 26 Mai 2009

Das World Wide Web Konsortium (W3C) ist stolz, die Eröffnung seiner ersten W3C-Niederlassung in Westafrika bekanntgeben zu können: die W3C-Senegalniederlassung wird von der Ecole Supérieure Polytechnique (ESP) betreut, die der Université Cheikh Anta Diop (UCAD), in Dakar, Senegal angegliedert ist. Mit seiner ersten französischsprachigen Niederlassung freut sich W3C auf steigende Interaktion mit der französischsprachigen Gemeinschaft, speziell den Nachbarländern in Afrika. Die Eröffnungszeremonie wird am 27. Mai 2009, als Teil des eLearning Afrika-Konferenz-Programms, gefeiert. (more…)

Service-Modellierungsstandards erhöhen Reichweite der XML-Familie

Veröffentlicht am 12 Mai 2009

SML, SML-IF ermöglichen Validierung von Dokumentensets

Heute veröffentlicht W3C neue Standards, die es ermöglichen, XML-Werkzeuge zur Qualitätsverbesserung von immer komplizierteren Systemen und Diensten, welche mittels der XML-Standards-Familie erzeugt wurden, zu nutzen. Jetzt können Entwickler XML-Dokumentensets, entweder örtlich unter Nutzung der Service Modeling Language 1.1 (SML – Servicemodellierungssprache) oder als Paket mittels Benutzung des SML Interchange Format 1.1 (SML-IF – SML-Austauschformat), validieren. Validierungsbeschränkungen werden mittels einer flexiblen Kombination von XML Schema und ISO-Schematron, welche für dokumentenübergreifende Nutzung erweitert wurde, formuliert. “Diese Standards reduzieren die Integrationskosten unter Beibehaltung der Lieferantenneutralität und bieten eine neue Flexibilität zur Verwaltung von verlinkten XML-Dokumentensets,” sagt John Arwe, Vorsitzender der Service Modeling Language Working Group (Arbeitsgruppe Servicemodellierungssprache), welche den neuen Standard entwickelt hat. (more…)

Vortrag zu japanischem Layout im Web

Veröffentlicht am 04 Mai 2009

Japanisches Layout unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den Traditionen westlicher Kultur und Druckindustrie. Dies beginnt bei Definitionen grundlegender Einheiten wie “Seite” oder “druckbarer Bereich”, betrifft Terminologie ohne direkte Entsprechung wie “Hanmen”, und zeigt sich bei Merkmalen wie “Ruby” oder “Warichu”. Der Vortrag beschreibt diese und andere Eigenschaften japanischen Layouts, stellt sie westlichen Konzepten gegenüber, und thematisiert die Realisierung der Layoutkonventionen im Web. Grundlage sind zwei parallel entwickelte Dokumente für japanische und englischsprachige Leser.

(more…)

Deutsch-Österreichisches Büro begleitet Übersetzung von WCAG 2.0

Veröffentlicht am 03 Mai 2009

Die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 werden von Einer für Alle, einer Initiative von Aktion Mensch, ins Deutsche übersetzt. Das Deutsch-Österreichische Büro unterstützt diese Übersetzung, welche den Status einer W3C autorisierten Übersetzung haben wird.

Vortrag zu Webtechnologie und linguistischen Ressourcen an der Universität Potsdam

Veröffentlicht am 02 Mai 2009

Was haben die “Leiden des jungen Werther” mit Metadaten für Multimedia zu tun? Beide stellen Ressourcen dar, z.B. als Teil eines textuellen Korpus für linguistische Analysen, oder als Eingabe in die Suche von Multimediaobjekten. Trotz der Unterschiedlichkeit dieser Ressourcen und ihrer Anwendungszenarien gibt es wiederkehrende Aspekte, wenn heterogene Ressourcen – z.B. unterschiedlich strukturierte textuelle Korpora, oder Metadaten in diversen Formaten – miteinander verknüpft werden sollen. Der Vortrag von Felix Sasaki stellt diese Aspekte anhand von Projekten vor, in denen derartige Ressourcen zum Einsatz kommen, und entwickelt daraus Empfehlungen für ihre Repräsentation, Verarbeitung und Wiederverwendung. Webtechnologien aus den Bereichen XML und Semantic Web spielen dabei eine zentrale Rolle.

Older Posts »

Follow us!