W3C España

Navigation

Nachrichten

Die letzten Monate:

Alle Jahre:

Nachrichten » Die Web Platform Docs ist da

Die Web Platform Docs ist da

Veröffentlicht am 11 Oktober 2012

Eine erste Version von Ressourcen wurde veröffentlicht, für Webentwickler und Designer, die mit offenen Webstandards arbeiten 

http://www.w3.org/  – 8. Oktober 2012 – In Zusammenarbeit mit Adobe, Facebook, Google, HP, Microsoft, Mozilla, Nokia und Opera u.a. veröffentlichte das World Wide Web Konsortium in dieser Woche die Alpha-Version der Website Web Platform Docs ( docs.webplatform.org) – eine Seite, die für die Community entwickelt wurde, um eine zuverlässige, offizielle Quelle für die Entwicklerdokumentation zu schaffen.

Bisher mussten Entwickler eine Vielzahl an Websites konsultieren, um zu verstehen, wie HTML5, CSS und andere Technologien der Open Web Platform angewandt werden müssen, sodass sie von gängigen Browsern und Betriebssystemen unterstützt werden und auf weit verbreiteten Geräten funktionieren. Durch das Fehlen einer zentralen vertrauenswürdigen Quelle, die alle relevanten Informationen bereithält, entstand ein erheblicher Zeit- und Kostenaufwand, der durch Web Platform Docs behoben werden kann. Auf der Seite können sich Webprofessionals über bewährte Verfahren für browser- und geräteunabhängige Codierungen informieren und außerdem Lösungsansätze zu folgenden Aspekten finden:

  • Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Features der Open Web Platform, mit Syntax und Beispielen;
  • Interoperabilität verschiedenster Technologien und gängiger Browser und Geräten;
  • Standardisierungsstatus aller Spezifikationen;
  • Stabilität und Implementationsstatus von Features.

Jeder kann Inhalt zu Web Platform Docs hinzufügen. Die teilnehmenden Unternehmen, zusammengefasst unter dem Begriff „Stewards“, haben für die Startphase Rohversionen verschiedener Dokumente zur Verfügung gestellt – und es liegt nun an der Community diese zu gestalten und den Inhalt von Web Platform Docs zu bestimmen. Das W3C wird das Projekt verwalten. Die Entwicklung der Seite wird geprägt sein durch die gesamte Community – Anfänger, Professionals, die Initiatoren und neue Stewards – werden dabei helfen, den Inhalt weiterzuentwickeln und vertrauenswürdige Materialien bereitzustellen, die frei verfügbar sind und weiterverbreitet werden können.

„Die Mitglieder der Community – dazu zählen sowohl Browserhersteller, Hersteller von Authoringtools als auch führende Entwickler und Designer – verfügen über ein enormes Wissen über das Web“ erläuterte Tim Berners-Lee, Direktor des W3C. „Web Platform Docs ist ein ehrgeiziges Projekt, in dem alle, die eine Leidenschaft für das Web haben, ihr Wissen teilen und einander helfen können.“

Das W3C und die Stewards sehen in WebPlatform.org die zentrale Quelle für zukünftige Zusammenarbeit mit Entwicklern und Designern. Alle, die daran interessiert sind, ihren Beitrag als Steward oder Editor zu leisten, sollten die Website docs.webplatform.org besuchen.

 

Über das World Wide Web Konsortium [W3C]

Das World Wide Web Konsortium (W3C) ist ein internationales Konsortium, in dem Mitgliederorganisationen, ein Vollzeit-Mitarbeiterstab und die Öffentlichkeit zusammenarbeiten, um Web-Standards zu entwickeln. W3C verfolgt seine Aufgabe hauptsächlich über die Erstellung von Web-Standards und Richtlinien, die gedacht sind, das Langzeitwachstum des Webs sicherzustellen. Über 400 Organisationen sind Mitglieder des Konsortiums. W3C wird gemeinschaftlich vom MIT Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (MIT CSAIL) in den USA, dem Europäischen Forschungskonsortium für Informatik und Mathematik (ERCIM) mit Hauptsitz in Frankreich und der Keio Universität in Japan geführt und besitzt weltweit zusätzliche Niederlassungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.w3.org/.

 

Kontakt

Ian Jacobs <ij@w3.org>
+1 718 260 9447

Follow us!