German-Austrian W3C Office

Klaus Birkenbihl zum Tod von Mario Jeckle

13.Juni: Mario Jeckle ist tot. Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam er ums Leben. Mario Jeckle war W3C AC-rep von Daimler Chrysler Research und sicher das aktivste und engagierteste Mitglied in der deutsch-österreichischen Region. Er hat sehr viel zur Arbeit von W3C in der Region beigetragen: er entwickelte neue Ideen, arbeitete bei Übersetzungen mit, gestaltete Konferenzen und Workshops. Kürzlich erst ist er in die W3C-Technical Architecture Group gewählt worden, eine Aufgabe, der er sich ebenfalls mit viel Elan widmete.

Vor allem aber war Mario Jeckle ein guter Freund. Immer offen und hilfreich und immer dabei, die Dinge voran zu bringen: entweder in direktem persönlichen Kontakt, u.a. als Referent oder Professor, oder durch Einsatz der Technologie, zu deren Weiterentwicklung er so viel beitrug, durch zahllose Informationen und Hilfen auf seiner Website.

Durch seine Aktivitäten war er vielen von uns bekannt und mit vielen befreundet. Wir alle sind erschüttert von seinem Tod und werden ihn schmerzlich vermissen.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt der Familie Jeckle und Barbara Zengler.

Klaus Birkenbihl
World Wide Web Consortium, Deutsch-Österreichisches Büro