W3CGerman W3C Office

World Wide Web Consortium gibt XHTML Basic als W3C Recommendation frei

XHTML Basic stellt den Schlüssel für den vollen Webzugang für mobile Geräte dar

Kontakt Amerika und Europa --
Janet Daly, <janet@w3.org>, +1.617.253.2613

Ian Jacobs, <ij@w3.org>, +1.617.253.2613

Kontakt Asien --
Kazuhiro Kitagawa <kaz@w3.org>, +81.466.49.1170

Dies ist die Übersetzung der Pressemitteilung: World Wide Web Consortium Issues XHTML Basic as a W3C Recommendation vom 19. Dezember 2000. Die Datumsangaben in dieser Übersetzung entsprechen nicht dem Zeitpunkt der Verbreitung in Deutschland.
Übersetzung: Henning Fischer


http://www.w3.org/ -- 19. Dezember 2000 -- In Weiterführung der Mission, ein Web für alle Benutzer zu errichten, gibt das World Wide Web Consortium (W3C) heute XHTML Basic als W3C Recommendation frei. Die Spezifikation spiegelt eine, quer durch die Industrie verlaufende, Vereinbarung über einen Satz von Markup-Sprachen Eigenschaften wieder, die es einem erlauben, Web-Inhalte zu erstellen, die an ein breites Sortiment von Geräten, wie Mobiltelefone, PDA's, TV Web-Browser etc., ausgeliefert werden können. Eine W3C Recommendation besagt, dass eine Spezifikation stabil ist, zur Interoperabilität des Webs beiträgt und von den W3C-Mitgliedern geprüft und für eine Übernahme durch die Industrie befürwortet wurde.

XHTML Basic bringt Einfachheit aber auch die Stärke von XML

Im Januar 2000 veröffentlichte W3C die XHTML 1.0 Recommendation, die die gut bekannten Eigenschaften von HTML mit den Stärken von XML kombiniert. In einer anderen Spezifikation mit dem Titel " Modularization of XHTML" beschreibt die HTML Working Group des W3C einen Mechanismus, der es erlaubt, Inhalte von wohl-definierten Untergruppen einzelner XHTML 1.0 Elemente und Attribute zu mischen und anzupassen. Die XHTML Baisc Recommendation kombiniert einige dieser XHTML Module in einer Art und Weise, dass sie gut mit mobilen Web-Anwendungen zusammenpassen.

"Interoperability has always been essential to the Web," sagte Tim Berners-Lee, W3C Direktor, "The simplicity of early versions of HTML made interoperability easy. While XHTML 1.0 is a powerful language, support for the full XHTML 1.0 feature set may be too much to expect browsers on cell phones and other small devices to handle. XHTML Basic offers the simplicity and wide interoperability of early versions of HTML and reflects ten years of Web experience, including advances in XML and accessibility". ("Interoperabilität war immer wesentlich für das Web," sagte Tim Berners-Lee, W3C Direktor, "Die Einfachheit früherer HTML Versionen machte Interoperabilität einfach. XHTML 1.0 ist eine mächtige Sprache. Man kann nicht erwarten, dass Browser für Mobiltelefone oder andere kleine Geräte, in der Lage sind, den kompletten Satz der XHTML 1.0 Eigenschaften zu unterstützen. XHTML Basic bietet die Einfachheit und breite Interoperabilität der früheren HTML Versionen und refektiert darüber hinaus zehn Jahre Web Erfahrung, u.a. Fortschritte bei XML und Zugänglichkeit").

XHTML Basic liefert das Web den mobilen Geräten

XHTML Basic ist so gestaltet worden, dass es von allen Benutzer Agenten, wie Mobiltelefone, TV basierte und anderen kleinen Geräten, implementiert werden kann.

"The minimalist nature of the XHTML Basic document type ensures that all Web clients, including mobile phones, PDAs, pagers, set-top boxes, and PCs,can support a common subset of XHTML," sagte Dave Ragget, W3C Fellow und Senior Architect bei Openwave Systems Inc. "XHTML Basic provides a powerful building block for use across increasingly diverse platforms, and can be extended with various specialized markup such as for multimedia (SMIL), mathematics (MathML), vector graphics (SVG), and forms (XForms)." ("Die minimalistische Natur des XHTML Basic Dokumenten Typs stellt sicher, dass alle Web Clients (Mobiletelefone, PDA's, Pager, Set-Top-Boxen und PC's) eine gemeinsame Untergruppe von XHTML unterstützen können", sagte Dave Ragget, W3C Fellow und Senior Architect bei Openwave Systems Inc. "XHTML Basic sorgt für einen mächtigen Baustein für die Benutzung des Webs, bei einer wachsenden Anzahl unterschiedlicher Plattformen. Es kann mit verschiedenem, speziellem Markup, z.B. Multimedia (SMIL), Mathematik (MathML), Vektor Graphiken (SVG) und Forms (XForms) erweitert werden.")

XHTML Basic erfreut sich der Unterstützung der "Wireless" Industrie, Editor

Die XHTML Basic Spezifikation ist das Resultat bedeutsamer, gemeinsamer Anstrengung der HTML Working Group, die sich aus Teilnehmern von AOL/Netscape, CWI, Ericsson, IBM, Intel, Matsushita Electric Industrial Co., Ltd., Microsoft, Mozquito Technologies, Openwave Systems Inc., Philips Electronics, Quark Inc., und Sun Microsystems zusammensetzt. Zusätzlich verarbeitete die HTML Working Group Feedback von der W3C Mobile Access Interest Group und des WAP Forums in der Bemühung, vorzeigbare Funktionalität in mobilen Geräten sicherzustellen. Viele Unternehmen unterstützen, bzw. planen XHTML zu unterstützen; so auch das WAP Forum.

Bereits heute kann man XHTML Basic Dokumente mit dem W3C Browser/Editor Amaya erstellen.

Über das World Wide Web Consortium (W3C)

Das W3C wurde gegründet, um das volle Potenzial des Webs auszuschöpfen. Dazu werden einheitliche Protokolle entwickelt, die den Fortschritt des Webs fördern und seine Interoperabilität sicherstellen. Das W3C ist ein internationales Industrie-Konsortium, das gemeinsam vom MIT Laboratory for Computer Science (LCS) in den USA, dem Institut National de Recherche en Informatique et Automatique (INRIA) in Frankreich und der Keio-Universität in Japan geführt wird. Das Konsortium bietet folgende Dienstleistungen: Informationen über das World Wide Web für Entwickler und Benutzer sowie verschiedene prototypische und Musteranwendungen, um den Einsatz der neuen Technik zu demonstrieren. Gegenwärtig sind mehr als 480 Organisationen Mitglieder des Konsortiums. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.w3.org/